ANTHOSCOPUS

(Remizidae; Ϯ Cape Penduline Tit A. minutus) Gr. ανθος anthos  blossom, flower; σκοπος skopos  searcher  < σκοπεω skopeō  to spy out; "Gen. ANTHOSCOPUS nov. gen. *) Blüthenpicker.  495.1. A. minutus Nob. - Bloem-piker Jndig. - Le Vaill. Ois. d'Afr. tab. 134. - Sylvia minuta Shaw. Nat. Misc. tab. 997. - Sylvia anthophila Boie.  ...  *) Von ανθος, Blüte und σκοπος, Späher. Im Schnabel und der Gestalt der vorhergehenden Gattung [Remiz] sehr nahekommend, sind doch die Flügel- und Fussbildung verschieden und deuten auf eine abweichende Lebensart. Flügel schwächer, abgerundeter, mit längerer erster Schwinge; Zehen gleichfalls schwächer mit weniger entwickelten Nägeln.  Als 2te Art wird wahrscheinlich hierher gehören: A. capensis. - Parus capensis Gm. Sonnerat. Voy. tab. 112" (Cabanis 1853).
Synon. Rhaphidornis.

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2018). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2018). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 11 December 2018).