APALHARPACTES

(Trogonidae; Ϯ Javan Trogon A. reinwardtii) Portmanteau of genera Apaloderma Swainson, 1833, trogon, and Harpactes Swainson, 1833, trogon; "4. APALODERMA, Sw. — 33. narina, Vieill.   5. HARPACTES, Sw.   ...   e. Apalharpactes, Bp. — 43. reinwardti, Temm. — 44 mackloti, Müll." (Bonaparte 1854); "APALHARPACTES Bonaparte, 1854  M—Trogon reinwardtii Temminck, 1822; type by subsequent designation (G. R. Gray, 1855, Cat. of the Genera and Subgenera of Birds, p. 136)." (Dickinson & Remsen (eds.) 2013, 279).
Var. Hapalarpactes ("HAPALARPACTES  ...  Den Namen Apalharpactes (!) hat Bonaparte sicher wieder nach jener beliebten von uns schon so häufig getadelten französischen Manier, um die zwischen jenen beiden Gattungen vermittelnde Stellung der Zart-Curucu's zu bezeichnen, aus Apaloderma und Harpactes zusammengesetzt. Wie alle diese dem klassich-gebildeten Ohre wahraft entsetzlichen Compositionen, in denen auch manche seiner Landsleute wie Lesson, Desmurs und Malherbe Grosses geleistet haben, würden wir auch diesen Namen als unbrauchbar für die Wissenschaft bezeichnen müssen, wenn sich nicht hier einmal zufällig eine rein griechische Ableitung von ἁπαλος (zart) und ἁρπακτης (Räuber) heraus-etymologisiren liesse; und behalten wir desshab, wenn auch ein "zarter Räuber" einen etwas oxymoren Klang haben mag, doch lieber die einmal gegebene Benennung mit richtiger Stellung der Aspiraten als Hapalarpactes bei." (Cabanis & Heine 1863)), Aphalharpactes.

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2018). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2018). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 19 December 2018).