Dromochelidon

(syn. Glareola Ϯ Collared Pratincole G. pratincola) Gr. δρομος dromos  runner  < τρεχω trekhō  to run; χελιδων khelidōn, χελιδονος khelidonos  swallow; "1. Dromochelidon Mh.  Läuferschwalbe.   224. Dr. natrophila Mh.  Die Natron-Läuferschwalbe (Glareola torquata et austriaca auct.)  Poln. Piascowiek.  ...  Was seinen bisherigen Namen betrifft, muß ich bemerken, daß Glareola einen falschen Begriff erzeugt, indem der Vogel nicht auf Sand und Grieß, sondern auf Brachäckern, Viehweiden u., welche falzige Sümpfe und Kothlaken in der Nähe haben, wohnt und nistet; torquata dagegen eine Eigenschaft bezeichnet, welche alle Arten gemeinschaftlich haben, deßwegen passender als Gattungsname gebraucht worden wäre.  Eben so wenig taugt austriaca, indem der Vogel in Oesterreich zu den seltenen gehört, dagegen in den meisten östlichen Ländern gemein ist" (Landbeck 1842).

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2019). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2019). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 18 January 2019).