Gypoictinia

(syn. Hamirostra Ϯ Black-breasted Buzzard H. melanosternon) Portmanteau of genera Gyps de Savigny, 1809, vulture, and Ictinia Vieillot, 1816, kite; "5. Subg. Gypoictinia.  Mit starkem Schnabel, starkem Oberschnabel, der von der Wachshaut gemessen 1½ so lang als hoch ist. Der schwachkeilförmige Schwanz hat Rumpflänge und ist zur Hälfte von den oberen Schwanzdeckfedern überdeckt. Oberflügel länger als die Flügelspitze. Tarsen geschuppt und nur nach oben mit einigen kleinen Schildchen. Zehen getäfelt. Sohlen stumpfwarzig.   7. melanosternon.  ...   5. Subgenus. Geyermilan — Gypsictinia Kaup 1845.  ...  7) Der schwarzbrüstige Geyermilan — Milvus melanosternon Gould.  ...  Die beyden männlichen Vögel der Gouldischen Sammlung haben die Größe von kleinen Adlern, etwa die eines weiblichen Pandion ichthyaëtus, und übertressen daher alle übrigen Arten von Milvus an Größe." (Kaup 1847).   Var. Gypsictinia.

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2019). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2019). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 19 January 2019).