HYLOPSAR

(Sturnidae; Ϯ Purple-headed Starling H. purpureiceps) Gr. ὑλη hulē  woodland, forest; ψαρ psar, ψαρος psaros  starling; "L. purpureiceps  ...  Auch in der Lebensweise weicht diese Art von den anderen ab. Während die Glanzstare der Gattung Lamprocolius in der Hauptsache gesellig sind und sich vornehmlich in offenen Landschaften, lichten Buschwäldern, einzelnen Baumgruppen auf Feldern und in der Steppe aufhalten und den eigentlichen Urwald, in der Regel wenigstens, meiden, ist der purpursamtköpfige Glanzstar ein ausgesprochener Waldvogel, der meist paarweise oder in kleinen Familiengruppen sogar im dichten Urwald vorkommt und nur ausnahmsweise in die offene Landschaft hinaustritt. Ich halte es daher für zweckmäßig, für diese abweichende Art eine neue Untergattung zu bilden, der ich im Hinblick auf die Vorliebe des Vogels für den Wald den technischen Namen: Hylopsar nov. subgen. gebe.  (Genotyp: Lamprocolius purpureiceps J. & E. Verreaux, Rev. Mag. Zool. 1851, p. 418: Gabun)." (von Boetticher 1940) (OD per Björn Bergenholtz). 

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2019). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2019). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 16 January 2019).