Leucolybius

(syn. Lybius Ϯ White-headed Barbet L. leucocephalus) Gr. λευκος leukos  white; genus Lybius Hermann, 1783, barbet; "Die weißköpfigen Formen die von J. L. PETERS meines Erachtens mit Recht als Rassen eines gemeinschaftlichen Rassenkreises Lybius leucocephalus (DEFILIPPI) angesehen werden, stehen, wohl (?) mit Lybius chaplini (STEVENSON CLARKE) zusammen, noch stärker isoliert da und müssen, zumal sie mit den vorgenannten weitgehend dieselben Wohngebiete innehaben, auf jeden Fall ebenfalls subgenerisch abgesondert werden. Sie sind außer durch den starken kompakten schwarzen Schnabel besonders durch die weiße Färbung des Kopfesund teilweise auch andere Teile, sowie die im übrigen braune Gefiederfärbung vollauf deutlich charakterisiert und diagnostiziert.  Ich nenne diese Untergattung:  Leucolybius subgen. nov.  Typus: Laimodon leucocephalus DEFILIPPI 1853."  (von Boetticher 1951) (OD per Björn Bergenholtz).

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2019). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2019). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 24 January 2019).