Nexiteles

(syn. Podilymbus Ϯ Pied-billed Grebe P. podiceps) Gr. νηξις nēxis  swimming  < νεω neō  to swim; τελεω teleō  to accomplish; "Manche zu ihnen gezählte Vögel der südlichen gemäßigten Erdstriche, besonders Südamerika's, mögen wohl generisch verschieden sein.  Z.B. eine Art mit kurzem, zusammengedrücktem, hohem Schnabel, welcher dem der Wasserhühner ähnalt, so daß sie allenfalls Huhntaucher heißen könnte. (Nexiteles; Podilymbus ! ***).  ...  ***) Sollte man es für möglich halten, daß Jemand auf den Gedanken gerathen könnte, das ohnehin'schen fehlerhafte (aus Podicipes [Steißfuß] verstümmelte) lateinische Wort Podiceps zu benutzen, um aus ihm und dem griechischen Colymbus durch abermalige, wundersame Verstümmelung einen neuen Namen Podilymbus zusammenzusetzen, wie hier ein französischer Naturforscher (Hr. Lesson) gethan hat?  -  Doch setzen ja er und manche andere Franzosen und Engländer zuweilen gar französische Worte, oder solche aus noch anderen, neuen Sprachen, mit griechischen zusammen: z.B. Choucalcyon, (aus dem franz. choucas und dem griechischen halcyon,) und Jacamerops, (aus dem griech. merops und dem brasilianischen Jacamar.) " (Gloger 1842).

Search for more names on the Key to Scientific Names in Ornithology by James A. Jobling.
Recommended citation
Jobling, J. A. (2019). Key to Scientific Names in Ornithology. In: del Hoyo, J., Elliott, A., Sargatal, J., Christie, D.A. & de Juana, E. (eds.) (2019). Handbook of the Birds of the World Alive. Lynx Edicions, Barcelona. (retrieved from www.hbw.com on 24 January 2019).